logo transparent

Investmentfonds Grundlagen

Hintergründe für Investitionsfehler

Bestehende Kundendepots wachsen oft über einen längeren Zeitraum hinweg, ohne Kontrolle von Risiko und Performance. Viele Kundendepots weisen darüber hinaus bereits bei der Erstzusammenstellung fundamentale Investitionsfehler auf. Diese führen dazu, dass die Struktur vieler Wertpapierdepots äußerst ungünstig ist. Dies gilt nicht nur für Depots, die von Privatanlegern allein zusammengestellt wurden, sondern auch für solche, die aufgrund von Empfehlungen eines Anlageberaters entstanden sind.  

Empirische Studien im Auftrag von Banken und Versicherungen legen bei Privatkundendepots immer wieder denselben fundamentalen Investitionsfehler offen: Einseitige Investitionen führen zu einer zu starken Risikoballung im Gesamtdepot.   Aufgrund jüngster Forschungen ist es jedoch psychologisch erklärbar, wie diese Investitionsfehler zustande kommen. Ein hinlänglich bekanntes Phänomen ist, dass ein Privatanleger bevorzugt in Wertpapiere bzw. Fonds seines Heimatlandes und allenfalls in die der Nachbarländer investiert. Bevorzugt werden dabei jedoch nicht nur bestimmte Regionen, sondern auch bestimmte Branchen.  

So zeigen Untersuchungen, dass fast 40 Prozent der deutschen Privatanleger ausschließlich in Wertpapiere deutscher Unternehmen investieren, vor allem in die der Finanz-, Chemie-, Pharma- und Telekommunikationsbranche. Dabei bevorzugen Anleger oft die Branchen, in denen sie beruflich tätig sind. Die Probleme dieses heimat- und branchenorientierten Investitionsverhaltens liegen darin, dass diese Branchen und Regionen bei Eintritt bestimmter Marktereignisse in der gleichen Art und Weise beeinflusst werden. Hinzu kommt, dass sich Privatanleger beim Zusammenstellen ihrer Aktien- und Fondsdepots auf nur einige wenige Einzelwerte beschränken. Die Anleger, die offenbar durch Ratinglisten und Berichte aus den Medien beeinflusst sind oder sich auf private Tipps verlassen, betreiben häufig ein strategieloses Stockpicking.  

Diese Beispiele zeigen nur einige der möglichen Investitionsfehler von Privatanlegern auf.

Weshalb ist Beratung unverzichtbar?

Kennen Sie Anlagestil, Portfoliostruktur und das Abwicklungsprozedere der wirklich interessanten Fonds? Welcher der über 8.000 in Deutschland registrierten Investmentfonds passt exakt zu Ihren individuellen Voraussetzungen? Wir geben Ihnen Antworten, erstellen ein kostenloses, wissenschaftlich fundiertes Risikoprofil und unterbreiten Ihnen einen professionellen Vorschlag zur Optimierung Ihres Portfolios. Und wir zeigen Ihnen, wie Sie alle Ihre Fonds bequem und übersichtlich in nur einem Depot verwahren können - mit nur einem Kontoauszug und nur einer Steuerbescheinigung!

Wann ist der richtige Zeitpunkt für den Einstieg?

Oft hört man, dass es auf das richtige Timing ankomme. Falsch gedacht. Den „richtigen“ Zeitpunkt erwischt man ­eigentlich nie, denn die Börse ist nicht berechenbar! Gern zeigen wir Ihnen anhand von konkreten Anlagebeispielen, dass es sich eher auszahlt, längerfristig zu investieren, als den günstigsten Ein­stiegszeitpunkt abzuwarten.

Fazit: Nicht timing, sondern time führt zum Erfolg.

Nahezu jeder Fonds ist möglich. Wir eröffnen Ihnen den Zugang zu fast allen in Deutschland zugelassenen Investmentgesellschaften. Dazu gehören natürlich auch die Fachabteilungen der Großbanken und erfahrene Branchenriesen. Deren Name steht für hervorragende und bewährte Qualität.

Investmentfonds gelten als...

  • sicher: Die breite Risikostreuung auf mindestens 20, meist 50 oder sogar 100 und mehr Unternehmen erhöht Ihre Chancen und reduziert Ihr Anlagerisiko gegenüber der herkömmlichen Aktienanlage ganz erheblich! Die Börse ist jedoch keine Einbahnstraße. Gewinne kann man nicht garantieren!
  • verfügbar: Sie als Anleger können börsentäglich über Ihr Investment­­depot verfügen, d. h. Investmentanteile können an jedem Börsentag verkauft werden.
  • rentabel:Welche Ergebnisse hat ein Fonds in guten und in schlechten Zeiten längerfristig für die Anleger erwirtschaftet? Wir legen Ihnen lückenlose Ergebnisnachweise vor, die Sie überraschen werden. Für Sparplan, Einmalanlage und Entnahmeplan. Und zwar Jahr für Jahr.
  • bequem:Professionelle Fondsmanager entlasten Sie als Anleger rund­­um. Analyse, Auswahl und Überwachung der Unter­nehmen erfolgen nach fachlichen Kriterien und auf der Grundlage modernster Informationstechnologie.

Es geht um Ihre Freiheit.

Weshalb ist eine unabhängige ­Beratung für Sie von Vorteil?

Kann Ihnen Ihr Bankberater einen vergleichbaren Service bieten? Bitte stellen Sie sich dazu drei Fragen:

  • Ist Ihr Bankberater eher seinem Arbeitgeber dienstverpflichtet oder eher Ihnen als Kunde?
  • Kann die Bank ein Interesse daran haben, auch andere als hauseigene Fonds zu empfehlen?
  • Kann ein Bankberater – egal wie gut er ausgebildet ist und auf welche EDV-Systeme er Zugriff hat – auf dieser Grundlage überhaupt objektiv beraten?

Es geht um Ihr Geld und um Ihre finanzielle Zukunft. Unabhängigkeit ist ein Stück persönliche Freiheit.
Wäre das ein Gespräch wert?

Wir beraten Sie gerne in einem persönlichen Beratungsgespräch. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Kontakt Button

Weitere Informationen erhalten Sie hier:

 

Kontakt

Tel: 0751 1897-580
Fax: 0751 1897-581 
service@anzenhofer-investment.de